Aktuelles, Termine

Nächster Familiennachmittag ist der 7. Oktober.

Familiennachmittag im PINNEBERG MUSEUM – jeden ersten Samstag im Monat.

An diesem Samstag öffnet das Pinneberg Museum wieder seine Türen am Nachmittag von 15 bis 17 Uhr mit speziellen Angeboten für die ganze Familie.
Mit Hilfe von Rätseln und Fragebögen können die unterschiedlichen Abteilungen der Dauerausstellung des Museums erkundet werden – für richtige Lösungen gibt es natürlich auch Gewinne.
Neben den Modellen von Schloss und Bahnhof gibt es auch den ältesten Film von Pinneberg zu sehen, der wurde 1925 gedreht. Besondere Überraschungen bietet das Kabinett von Johannes Görbing, dort schillert und funkelt es und zwischen all den Edelmetallen, Mineralien und Edelsteinen sind spannende Fossilien zu entdecken.
In der Sonderausstellung kann man eintauchen in die Geschichte von Wilhelmine und Friedrich in Pinneberg 1844 bis 1849 „Keine wahre Liebesgeschichte“. Wie sah Pinneberg zu jener Zeit aus, welche Schulen gab es und wie beschwerlich war es für die Pinnebergerinnen, die Hausarbeit und den Alltag zu bewältigen? Spielerisch kann man erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man eintaucht in die Finsternis, denn zur Zeit von Wilhelmine und Friedrich gab es keine Straßenbeleuchtung, keine Hausbeleuchtung und durch die gegen die Kälte abgedichteten Fenster drang kein Licht nach außen.

Im Keller des Museums ist auch die ILO-Ausstellung mit vielen Motoren und Geräten zu sehen, die beweglichen Modelle veranschaulichen, wie so ein Motor überhaupt funktioniert.

Der Eintritt ist frei, aber der Förderverein des Museums freut sich über Spenden.