Aktuelles

Kunsttreffen im Pinneberger Fahlt am 28.1.2018

Es folgt der 2. teil der „kunst.kur 2017 / 2018 : das dies­jäh­ri­ge an.baden.“

Treff­punkt für die­je­ni­gen die Kunst kuren möch­ten ist um 14.00 Uhr der Auf­gang zum Fahlt gegen­über des Pin­ne­ber­ger Bahn­ho­fes.

Am 28.1. 2018 lädt die Kunst­grup­pe fei­ne Men­schen um 14.00 Uhr erneut zu einem Kunst­tref­fen in den Pin­ne­ber­ger Fahlt.
Herz­lich ein­ge­la­den sind alle Zuge­reis­ten, Kurliebhaber(innen), Badekappenträger(innen), Naherholungsförder(innen),
Brückengeher(innen), Trockenwimmer(innen), Bade­be­geis­ter­te, Badevermeider(innen), Bademantelträger(innen), Handtuchwerfer(innen),
Kunstkur.ort.kurende herz­lich ein zum an.baden ins kunstkur.freibad im Pin­ne­ber­ger Fahlt.

Ver­schie­de­ne künst­le­ri­sche Instal­la­tio­nen und Aktio­nen zum The­ma „an.baden“ erwar­tet die Besu­cher­rin­nen und Besu­cher.

Zu einer klas­si­schen Kur gehört das Baden. Zu einem Ort, an dem geba­det wird gehört das ritu­el­le „anba­den“, mit dem die Sai­son eröff­net wird.

Die Kunst­grup­pe fei­ne Men­schen insze­niert dies, indem sie den his­to­ri­schen Ort des ehe­ma­li­gen Lust­hau­ses zum kunstkur.ort erklärt
und dort tem­po­rä­re Kunst­ak­tio­nen rea­li­siert. Das an.baden bie­tet die Mög­lich­keit sich ganz neu gedank­lich mit der Bade­kur zu beschäf­ti­gen,
sich fra­gen wovor einen der Schwimm­ring ret­tet und war­um Hand­tü­cher bewegt wer­den… das alles an einem Ort, der vor 100 Jah­ren
noch von Aus­wär­ti­gen als Aus­flugs­ziel und Erho­lungs­ort genutzt wur­de.
Aktu­ell ist Pin­ne­berg der ers­te welt­weit urkund­lich bestä­tig­te „Kunst­kur­ort“.

Der Ham­bur­ger Kura­tor und Kul­tur­ma­na­ger Ste­fan Dup­ke wird in die Kunst­ak­ti­on ein­füh­ren.

Koope­ra­ti­on mit dem Pin­ne­berg Muse­um _ Geför­dert durch den Kreis Pin­ne­berg