Museumspädagogik

Angebot für Schulen: Pinnebergs Stadtgeschichte – neu präsentiert

Nach län­ge­rer Umbau­pau­se steht nun die neu gestal­te­te Dau­er­aus­stel­lung zur Pin­ne­ber­ger Stadt­ge­schich­te wie­der zur Ver­fü­gung. Die moder­ne Gestal­tung ist wesent­lich besu­cher­freund­li­cher und vor allem für Kin­der ein­fa­cher zu „benut­zen“. So gibt es neben audio­vi­su­el­ler Medi­en auch inter­ak­ti­ve Ele­men­te. Für Schul­klas­sen haben wir der neu­en Prä­sen­ta­ti­on ent­spre­chend wie­der Fra­ge­bö­gen ent­wi­ckelt, die durch die Aus­stel­lung füh­ren. Die Fra­ge­bö­gen kön­nen hier her­un­ter­la­den wer­den und ent­spre­chend den Ansprü­chen geän­dert wer­den: Fra­ge­bo­gen Stadt­ge­schich­te, Fra­ge­bo­gen Stadt­ge­schich­te, Lösung

Als klei­ne „Akti­on“ bie­ten wir, für die jün­ge­ren Jahr­gän­ge, die Mög­lich­keit, zum The­ma – Bahn­hof – Fahr­kar­ten her­zu­stel­len, mit unse­rer his­to­ri­schen Prä­ge das Datum ein­zu­prä­gen und mit der Pin­ne­ber­ger Ent­wer­tungs­zan­ge – P – zu ent­wer­ten.

Für die älte­ren Jahr­gän­ge gibt es einen Fra­ge­bo­gen, der die Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus in Pin­ne­berg behan­delt. Geeig­net für Schul­klas­sen, die die­ses The­ma im Geschichts­un­ter­richt behan­delt haben. Hier kön­nen Sie den Fra­ge­bo­gen Natio­nal­so­zia­lis­mus als Word-Datei her­un­ter­la­den: Natio­nal­so­zia­lis­mus in Pin­ne­berg-Fra­ge­bo­gen

Fra­ge­bö­gen auf Anfra­ge beim Auf­sichts­per­so­nal erhält­lich.

Anmel­den kön­nen Sie sich über unser Kon­takt­for­mu­lar oder unter 04101–207465.